Der 15. Bundeskongress der Führungskräfte Forstwirtschaftlicher Zusammenschlüsse war ein voller Erfolg. Zwei Tage lang diskutierten die über 100 Teilnehmer in vier Arbeitskreisen über die Herausforderungen durch das Wettbewerbs- und Beihilferecht, über Benchmarking und die optimierte Zusammenarbeit zwischen Zusammenschlüssen, Landesverbänden und AGDW sowie über Effekte von Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Eröffnet wurde der Kongress durch Dr. Hermann Onko Aeikens, Staatssekretär im Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL), Peter Lohner, Leiter des Referats „Nationale Waldpolitik, Jagd“ im BMEL, und durch Josef Ziegler, Präsident des Bayerischen Waldbesitzerverbandes und Vorsitzender des Ausschusses für überbetriebliche Zusammenarbeit der AGDW. Grußworte wurden gehalten von Peter Gaffert, Oberbürgermeister der Stadt Wernigerode, und Franz-Henrik Prinz zu Salm-Salm, Präsident des Waldbesitzerverbandes Sachsen-Anhalt. Impulse kamen von Dr. Markus Hecker, Geschäftsführer der Waldmärker, zum Thema Öffentlichkeitsarbeit. Dr. Markus Wagemann vom Bundeskartellamt referierte über den aktuellen Stand des Bundeskartellverfahrens.

Anlässlich des 15. Bundeskongresses in 20 Jahren haben AGDW und BMEL auf dem Marktplatz in Wernigerode den ersten Woodmob in Deutschland veranstaltet. Unter dem Motto „Der Wald tagt in Wernigerode“ versammelten sich die über 100 Teilnehmer Punkt 15 Uhr auf dem Marktplatz, um mit grüner Bommelmütze und jeweils zwei Setzlingen in Fußgängerzone und Läden auszuschwärmen. Dort übergaben sie Ladenbesitzern und Bürgern die Bäumchen mit ihren Botschaften „Wald natürlich nutzen“,  „Wir stehen für Klimaschutz und Nachhaltigkeit“, „Wir sorgen für die Pflege des Waldes und die Bereitstellung des Rohstoffes Holz“. Und sie bedankten sich bei der Stadt Wernigerode für die Gastfreundschaft.  Eröffnet wurde der Woodmob von Peter Gaffert, Oberbürgermeister der Stadt Wernigerode. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten!

Fotos finden Sie in der Fotogalerie. Viel Spaß beim Anschauen!

Bildquelle: Regina Eden, Atelier für Erkenntnis und Gestaltung

Den aktuellen Kienspan finden Sie hier. Und auf unter http://www.woodmob.de finden Sie weitere Informationen und Fotos vom Woodmob.