Über Klimawandel im Wald, Dürre und Stürme

Ein Interview mit Dr. Sigmund Prummer

Der IPCC-Bericht, der Anfang Oktober erschienen ist, geht für die Zukunft von zunehmenden Wetterextremen aus. Worauf müssen sich Waldbesitzer Ihrer Meinung nach gefasst machen?

Dieses Jahr haben wir gesehen, wie es in Zukunft öfter aussehen könnte: starke Stürme zum Jahresanfang, eine extrem lange Dürreperiode im Frühjahr, Sommer und Herbst. Die Folgen für Waldbesitzer sind weitreichend. Von Sturm geworfenes Holz bedeutet eine finanzielle Einbuße. Bleibt es liegen, kann es ein idealer Nährboden für Schädlinge wie den Borkenkäfer sein. Das andere Extrem, die lange Trockenheit, verringert nicht nur das Wachstum der Bäume, sondern ist vor allem auch der Grund für eine erhöhte Waldbrandgefahr. Landwirte wie Waldbesitzer stehen vor der Herausforderung, sich auf solche Extreme einzustellen und sich anzupassen.

Hat die MMAgrar sich in ihrem Portfolio bereits auf den Klimawandel eingestellt?

Wir entwickeln unsere Produkte stetig weiter, auch um klimatischen Anforderungen zu entsprechen. Unser Vorteil: Die Mitarbeiter der MMAgrar haben überwiegend landwirtschaftlichen Hintergrund, stammen also aus einer Landwirtschaft oder betreiben selbst eine. Sie kennen die Probleme, vor denen Landwirte und Waldbesitzer stehen und lassen diese Erfahrung in die Produktentwicklung mit einfließen. Dass es in den letzten Jahren immer wieder zu Stürmen gekommen ist, die starke Schäden angerichtet haben, war für uns der Grund, eine Versicherung gegen Waldsturm zu entwickeln und anzubieten.

Was können Sie Waldbesitzern anbieten?

Neben der Waldsturmversicherung bieten wir auch eine Versicherung gegen Waldbrand an. Unsere Produkte sind einfach und transparent, sodass die Auszahlungssumme beispielsweise von Baumart oder Alter des Waldes unabhängig ist. Gegen Waldbrand versichern wir den bestehenden Wald, es gibt aber u.a. auch die Möglichkeit, gelagertes Holz miteinzuschließen. Sowohl bei der Waldbrand- als auch bei der Waldsturmversicherung wählt der Kunde abhängig von seinem individuellen Bedarf die Absicherungshöhe aus. Die Erlöse, die der Waldbesitzer nach dem Schaden noch für das Holz erzielt, verbleiben komplett beim Kunden.

Können Sie eine zunehmende Versicherungsbereitschaft gegen Wetterextreme bei den Waldbewirtschaftern beobachten?

Wir sehen, dass nach Ereignissen wie einem Waldbrand oder einem Sturm die Anfragen bei uns ansteigen. Verglichen mit dem Risiko, das beide Ereignisse für Waldbesitzer bedeuten, könnte die Nachfrage aber höher sein. Leider braucht es oft erst einen Schaden, bevor für die Zukunft vorgesorgt wird.

Wie profitiert ein Waldeigentümer, wenn er sich bei Ihnen versichert?

Die MMAgrar ist eine Tochtergesellschaft der Allianz. Wir als die Experten für Land- und Forstwirtschaft kennen die Bedürfnisse unserer Kunden und entwickeln unsere Produkte daraus. Gleichzeitig haben wir das Netz aus über 8000 Allianz Vertretern sowie land- und forstwirtschaftliche Spezialmakler an unserer Seite. So können wir gemeinsam eine umfassende Versicherungslösung für den ganzen Betrieb anbieten. Bei uns ist es also möglich, alles aus einer Hand zu versichern: vom Gebäude über landwirtschaftliche Maschinen bis hin zum Wald.

Dr. Sigmund PrummerDr. Sigmund Prummer ist Vorstand für Vertrieb und Schadenaußendienst bei der MMAgrar.

Münchener & Magdeburger Agrar AG

Die Münchener & Magdeburger Agrar AG entwickelt und vertreibt dienstleistend für die Allianz Versicherungskonzepte für die Forst- und Landwirtschaft. Als Agrar-Spezialist kann sie ihren Kunden einen Rundum-Schutz aller landwirtschaftlichen Risiken in ganz Deutschland präsentieren. Dazu zählen Wetterrisiken wie Hagel, Sturm, Starkregen und Frost sowie die Absicherung von Tierbeständen, insbesondere vor anzeigepflichtigen Tierseuchen und Krankheiten. Waldbesitzer können Ihre Bestände mit einer Waldbrand- und Waldsturmversicherung vor den steigenden Gefahren, wie zunehmenden Trockenheitsperioden und orkanartigen Stürmen, absichern. Genaue Informationen zur Absicherung Ihrer Forstbestände finden Sie hier.