Im Mai werden mit den Sozialwahlen die Mitbestimmungsgremien der Sozialversicherungsträger in Deutschland demokratisch neu bestimmt. Wir treten mit einer Kandidatenliste bei der Sozialwahl an, die bei der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) stattfindet.

Wir bitten Sie um Ihre Stimme: Wählen Sie unsere Liste 2 „Waldbesitzerverbände“!

Waldbesitzende müssen sich in der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft unfallversichern. Damit haben diese das Recht, an der Sozialwahl teilzunehmen. Mit einer starken Forstfraktion wollen wir mit einer gestärkten Forstfraktion die Interessen von rund 800.000 Waldeigentümerinnen und Waldeigentümern, die bei der SVLFG versichert sind, vertreten. Unterstützen Sie unsere Arbeit: Gehen Sie wählen und beteiligen Sie sich an unserer Wahlkampagne!

Aktuelles

Quelle: Adobe Stock
Die Waldbesitzerverbände rüsten sich für die bevorstehende Sozialwahl. Waldgenossenschaften und Forstbetriebsgemeinschaften übernehmen eine wichtige Schlüsselfunktion bei der Kampagne. Lesen Sie hierzu den Beitrag in der Ausgabe 2022/4 des Fachmagazins Deutscher Waldbesitzer.
Sie wollen wissen, wie die SVLFG Ihre Beiträge kalkuliert? Was wir darüber denken und welche Besonderheiten es für Forstbetriebsgemeinschaften gibt, lesen Sie in diesem Beitrag des Fachmagazins AFZ-DerWald 1/2023.
Unser aktueller Sozialwahl-Flyer ist da! Sie können ihn downloaden oder gegen Übernahme des Portos ausgedruckt per Mail bei uns bestellen.

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

Unsere bundesweite Liste „Waldbesitzerverbände“ besteht aus 18 engagierten Kandidatinnen und Kandidaten mit forstwirtschaftlicher Expertise. Wir treten mit der Liste in der Gruppe der Selbstständigen ohne fremde Arbeitskräfte (SofA) an. Anders als in der Gruppe der Arbeitgeber und in der Gruppe der Arbeitnehmerinnen findet hier eine echte Wahl statt. Die Versicherten wählen allerdings keine Personen, sondern eine Liste. Im Sozialparlament der SVLFG gibt es in der Gruppe der SofA insgesamt 20 Plätze. Wir wollen möglichst viele Plätze besetzen. Wir zählen deshalb auf eine herausragende Wahlbeteiligung unter den vielen unfallversicherten Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer. Denn allein Argumente reichen nicht aus, um in der Interessenvertretung erfolgreich zu sein, es braucht auch entsprechende Mehrheiten.

Für die Gruppe der SofA schlagen wir vor:

Mitglieder

„Waldarbeit ist und bleibt gefährlich. Deshalb brauchen wir eine starke landwirtschaftliche Unfallversicherung – mit fairen Beiträgen und einer guten Unfallprävention. Dafür trete ich ein.“
Schulte, Volker
Kandidat Volker Schulte

  • Kandidatur als Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 1
  • Waldbesitzerverband Niedersachsen
  • Sprecher des Initiativkreises Forstwirtschaftliche Zusammenschlüsse bei der AGDW
  • Geschäftsführer der Forstbetriebsgemeinschaft Celler Land

Stellvertreter/-innen

„Ich kandidiere bei der Sozialwahl aus Thüringen für die Liste ´Waldbesitzerverbände´, um mitzuhelfen, die SVLFG zu verbessern. Dabei will ich v.a. die Perspektive der jüngeren Mitglieder einbringen. Wir brauchen weniger Bürokratie und mehr Nähe zum Beitragszahler.“
Dr. Eberl, Justus
Kandidat Dr. Justus Eberl

  • Kandidatur als stellvertretendes Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 1
  • Mitglied im Waldbesitzerverband für Thüringen
  • Professor für Forstpolitik und Umweltrecht
„Eine gute Präventionsarbeit trägt dazu bei, das Unfallgeschehen zu minimieren. Die SVLFG muss hier ihr Engagement im Wald deutlich ausbauen.“
Foto
Kandidatin Tatjana Gräfin Hohenthal-Mangasarian

  • Kandidatur als Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 2
  • Familienbetriebe Land und Forst Brandenburg
  • 25 Jahre Erfahrung im Pflegedienst, davon 15 Jahre in der Krankenhausleitung
„Wir stärken den Wald als Klimaretter und stemmen uns gegen die Folgen des Klimawandels. Diese lebenswichtige Aufgabe für die ganze Gesellschaft geht nur mit tragfähigen Grundlasten. In der nächsten Wahlperiode werde ich mich daher für niedrige Beiträge in der Unfallversicherung einsetzen.“
Foto
Kandidat Lutz Freytag

  • Kandidatur als stellvertretendes Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 2
  • Waldbesitzerverband Brandenburg
  • Erfahrener Selbstverwalter
„Wir forstwirtschaftlichen Selbstverwalter sind Ihr Sprachrohr bei Schwierigkeiten mit Ihrer Versicherung. Ich setze mit meiner erneuten Kandidatur auf die Fortsetzung des letzten Wahlerfolges, um mich weiter für Ihre Belange einsetzen zu können.“
Foto
Kandidat Manfred Mauser

  • Kandidatur als Mitglied der Vertreterversammlung, Platz 3
  • Vertreter des Vorstands der Forstkammer Baden-Württemberg
  • Vorsitzender der FBG Frankenhardt
„Ich halte die Beitragsstaffelung im Grundbeitrag für unzureichend, um den Kleinprivatwald zu entlasten. Deshalb setze ich mich für eine neue Beitrags-bemessung ein.“
Foto
Kandidatin Beatrix Boekstegers

  • Kandidatur als stellvertretendes Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 3
  • Vorstandsmitglied im Waldbauernverband NRW
  • Seit 16 Jahren Vorsitzende des Waldbauernverbands der Bezirksgruppe Lippe
„Als erfahrener Selbstverwalter werde ich mich weiter für faire Beiträge, eine zielgerichtete Präventionsarbeit sowie eine gerechte Verteilung der Förderung und Gleichbehandlung in der Betriebshilfe einsetzen. Außerdem werde ich mich weiter bei Sonder- und Härtefällen einbringen.“
Foto
Kandidat Johannes Ott

  • Kandidatur als Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 4
  • Vorstandsmitglied des Sächsischen Waldbesitzerverbands
  • Seit vielen Jahren Selbstverwalter
„Moderne Bewirtschaftungsstrukturen in der Forstwirtschaft müssen mit einer modernen Verwaltung der SVLFG einhergehen. Die Zeitenwende verlangt von uns allen eine hohe Anpassungsfähigkeit. Auch die landwirtschaftliche Sozialversicherung muss mithalten.“
Foto
Kandidat Armin Kuhl

  • Kandidatur als stellvertretendes Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 4
  • Vorstandsmitglied im Waldbauernverband NRW
„Es muss endlich zu einer sachgerechten Regelung der Beiträge und zu einer neuen Definition der Unternehmereigenschaft im Sinne des Sozialgesetzbuches kommen!“
Foto
Kandidat Franz Prinz zu Salm-Salm

  • Kandidatur als Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 5
  • Vorsitzender des Waldbesitzerverbands Sachsen-Anhalt
„Die Forstwirtschaft braucht in der SVLFG eine starke Stimme. Ich bitte deshalb alle Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer: Nehmen Sie an der Sozialwahl 2023 teil!“
Foto
Kandidatin Dorothea Neven-Blumenberg

  • Kandidatur als stellvertretendes Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 5
  • Vorstandsmitglied im Waldbesitzerverband Niedersachsen
„Wir brauchen mehr forstpolitischen Sachverstand in der SVLFG und mehr Anerkennung der Leistungen von Forstbetriebsgemeinschaften für den Kleinprivatwald.“
Foto
Kandidatin Maike-Christine Böger

  • Kandidatur als Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 6
  • Waldbesitzerverband Niedersachsen
  • Vorstandsmitglied der Forstbetriebsgemeinschaft Hermannsburg
„800.000 von 1,4 Mio. Mitglieder sind in der SVLFG mit ihren Forstflächen versichert. Ich setze mich für ein entsprechendes Größenverhältnis in den Selbstverwaltungsgremien ein. Deshalb: Wählt Wald bei der Sozialwahl 2023!“
Foto
Kandidat Eberhard Freiherr von Wrede

  • Kandidatur als stellvertretendes Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 6
  • Vorstandsmitglied des Waldbauernverbands NRW
„Wir als Privatwaldbesitzende brauchen eine gute Unfallversicherung mit gerechten Beiträgen für die ‚Waldmenschen‘, die aktiv Forstwirtschaft betreiben. Ich möchte bei der SVLFG die Unfallprävention voranbringen, damit Waldarbeit in Zukunft weniger gefährlich ist.“
Foto
Kandidat Gregor Mainzer

  • Kandidatur als Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 7
  • Vorstandsmitglied im Waldbesitzerverband für Rheinland-Pfalz
  • Vorsitzender des Waldbauvereins Daun
„Wir brauchen eine effizient arbeitende SVLFG. Deshalb gehören für mich die Bürokratiekosten auf den Prüfstand.“
Foto
Kandidat Dr. Roland Wierling

  • Kandidatur als stellvertretendes Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 7
  • Mitglied des Vorstands beim Waldbesitzerverband Sachsen-Anhalt
„Ich stelle mich zur Wahl, um die Interessen der norddeutschen Waldbesitzer zu vertreten und setze mich für Beitragsgerechtigkeit ein, die sich an der Leistungsfähigkeit der Forstfläche orientieren muss.“
Foto
Kandidat Friedhelm Freiherr von Landsberg-Velen

  • Kandidatur als Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 8
  • Vize-Präsident des Waldbesitzerverbands Niedersachsen
„Ich war viele Jahre als Selbstverwalter in der Vertreterversammlung der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft in Mittel- und Ostdeutschland engagiert. Diese Expertise will ich einbringen und meine Erfahrungen weitergeben.“
Foto
Kandidat Steffen Biedermann

  • Kandidatur als stellvertretendes Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 8
  • Sächsischer Waldbesitzerverband
  • Erfahrener Selbstverwalter
„Ich will dem Wald in der SVLFG eine Stimme für einen ausgewogenen Interessenausgleich geben. Unabhängig vom Versicherungszweig, von der Produktionssparte und der Betriebsgröße: Wir haben das gemeinsame Interesse, die Arbeit der SVLFG zu unterstützen.“
Foto
Kandidatin Isabelle Fürstin zu Wied

  • Kandidatur als Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 9
  • Vorstandsmitglied im Waldbesitzerverband für Rheinland-Pfalz
  • Ehrenamtlich in Stiftungen, Aufsichtsräten,  Kuratorien und kommunalpolitischen Beiräten engagiert
„Der Privatwald steht angesichts der Folgen des Klimawandels vor großen Herausforderungen. Damit der Waldumbau erfolgreich und schnell erfolgen kann, brauchen die Waldbesitzenden eine zuverlässige landwirtschaftliche Unfallversicherung.“
Foto
Kandidat Berno Freiherr von Landsberg-Velen

  • Kandidatur als stellvertretendes Mitglied der Vertreterversammlung der SVLFG, Platz 9
  • 2. Stellvertretender Vorsitzender des Waldbauern-verbands NRW

5 gute Gründe unsere Liste Wald zu wählen

  • Wir setzen uns ein für eine gerechte Beitragsgestaltung, mit einer spürbaren Entlastung für den Kleinprivatwald.
  • Wir verlangen Transparenz über die Verwendung der Beiträge der Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer.
  • Wir machen uns stark für die Interessen der Forstbetriebsgemeinschaften und Waldgenossenschaften.
  • Wir fordern mehr Präventionsarbeit, um Waldarbeit noch sicherer zu machen.
  • Wir helfen Ihnen bei Schwierigkeiten mit Ihrer Versicherung.

Was wird bei der Sozialwahl gewählt?

Mit der Sozialwahl wird die Zusammensetzung der Vertreterversammlung neu bestimmt. Die Vertreterversammlung wird auch Sozialparlament genannt. Sie besteht bei der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) aus 60 Mitgliedern und diese zu je einem Drittel aus Gewählten der Gruppe der Selbstständigen ohne fremde Arbeitskräfte (SofA), der Gruppe der Arbeitgeber und der Gruppe der Arbeitnehmer.

Wir treten mit unserer Liste „Waldbesitzerverbände“ in der Gruppe der SofA an. Nur hier findet eine echte Wahl statt. Als versichertes Mitglied haben Sie damit die Chance, durch Ihre Teilnahme an der Wahl zu entscheiden, wer in Zukunft Ihre Interessen in der SVLFG vertritt. Wir sind der einzige Mitbewerber, der Ihre Waldinteressen exklusiv vertritt.

Anders als in der Gruppe der SofA findet in der Gruppe der Arbeitnehmer und in der Gruppe der Arbeitgeber keine echte Wahl, sondern eine Friedenswahl statt. Friedenswahlen können grundsätzlich dann durchgeführt werden, wenn lediglich ein gültiger Wahlvorschlag für die Wahl eingereicht wurde oder die Wahlvorschläge insgesamt nicht mehr Bewerber aufweisen als Plätze zu vergeben sind.

Warum werde ich von mehreren Sozialversicherungsträgern angeschrieben?

Es kann sein, dass Sie nicht nur bei der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) an der Sozialwahl teilnehmen können. Wenn Sie beispielsweise bei der Deutschen Rentenversicherung Bund versichert sind oder bei einer der Ersatzkassen krankenversichert sind, dürfen sie auch die Sozialparlamente dieser Sozialversicherungsträger wählen.

Wer ist wahlberechtigt?

Sie sind als Waldbesitzerin oder Waldbesitzer in der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft ab dem ersten Quadratmeter Waldfläche pflichtversichert. Sie werden versicherungsrechtlich als forstwirtschaftliche Unternehmerin bzw. Unternehmer eingestuft.

An der Sozialwahl der SVLFG kann teilnehmen, wer am 1. Januar 2023 zu der Gruppe der Selbstständigen ohne fremde Arbeitskräfte (SofA) gehört und das 16. Lebensjahr vollendet hat.

Sie gehören mit Ihrem Forstunternehmen zur Gruppe der SofA, wenn Sie

  • keine fremden Arbeitskräfte beschäftigen, oder
  • eine Unfallrente beziehen

Auch Ehegattinnen und Ehegatten sind, wenn sie im Unternehmen mithelfen, wahlberechtigt. Haben Sie Ihre Waldflächen verpachtet, dürfen nicht Sie, sondern die Pachtperson wählen.

Sie verstehen eine Frage zur Feststellung der Wahlberechtigung nicht? Sie wissen nicht, ob Sie als Mitglied einer Forstbetriebsgemeinschaft oder einer Waldgenossenschaft wahlberechtigt sind? Sie haben den Fragebogen ausgefüllt zurückgeschickt, aber bisher keine Wahlunterlagen erhalten?

Melden Sie sich bei uns, wir helfen weiter!

Wählt Wald! So funktioniert die Briefwahl

Die Sozialwahl findet in mehreren Schritten statt. Sie werden Anfang 2023 angeschrieben und gebeten, einen Fragebogen auszufüllen. Damit wird festgestellt, ob Sie in der Gruppe der Selbstständigen ohne fremde Arbeitskräfte (SofA) wählen dürfen. Ist dies der Fall, schickt Ihnen die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) die Wahlunterlagen zu. Sie müssen diese rechtzeitig abschicken, sodass sie bis zum 31. Mai 2023 bei der SVLFG eintreffen.

Wir bitten Sie um Ihre Stimme: Wählen Sie unsere Liste „Waldbesitzerverbände“.

Die Sozialwahl ist nach der Bundestagswahl und der Europawahl die drittgrößte Wahl in Deutschland. Sie findet alle sechs Jahre statt.

Soziale Selbstverwaltung – was ist das?

Jede Sozialversicherung hat eine soziale Selbstverwaltung. Dies ist vom Gesetzgeber so gewollt. Denn die soziale Selbstverwaltung kann flexibler auf Veränderungen reagieren als die Legislative oder staatliche Behörden. Die Gremien der sozialen Selbstverwaltung bestehen aus der Vertreterversammlung (Sozialparlament) und dem Vorstand. Beide Gremien unterhalten zudem verschiedene Ausschüsse.

In den Gremien werden zentrale Belange der Sozialversicherung beraten und demokratisch entschieden. Die Vertreterversammlung beschließt u.a. über Satzungen, die die Beitragsgestaltung betreffen. Sie legt die Unfallverhütungsvorschriften fest und wählt den Vorstand.

Die Vertreterversammlung der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) besteht aus drei Gruppen: Den Arbeitnehmern, den Arbeitgebern und den Selbstständigen ohne fremde Arbeitskräfte (SofA).

Bei der Sozialwahl werden die Mitglieder der Vertreterversammlung gewählt. Die Mitglieder in den Mitbestimmungsgremien der sozialen Selbstverwaltung nennt man Selbstverwalterinnen und Selbstverwalter. Sie üben dieses Amt ehrenamtlich aus und sind für eine Wahlperiode von sechs Jahren gewählt. Diese sind nah an der Praxis und bringen wichtige Fachkompetenzen für den Interessensausgleich mit.

Das Selbstverwaltungssystem trägt, so wie es angelegt ist, bewusst zum sozialen Frieden in unserer Gesellschaft bei.

Unsere Selbstverwalterinnen und Selbstverwalter

Unsere derzeit acht in die Selbstverwaltungsgremien gewählten Mitglieder haben sich in dieser Wahlperiode mit Erfolg für die Anliegen der Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer eingesetzt. Es ist uns gelungen, insbesondere unsere Forderungen mit Blick auf die Beitragsgestaltung zu verdeutlichen. Ein wichtiger Teilerfolg ist außerdem die Gründung des Fachausschusses Jagd und Forst bei der SVLFG. Indem wir dort unsere Expertise einbringen, verleihen wir der Forstwirtschaft innerhalb der SVLFG mehr Gewicht und Sichtbarkeit.

Auf der Grundlage des bisher Erreichten werden wir uns mit Ihrer Unterstützung auch in Zukunft für die zentralen Anliegen der Waldbesitzenden einsetzen. Dabei steht für uns die Entlastung der Kleinprivatwaldbesitzenden und Beitragsgerechtigkeit im Vordergrund. Wir wollen mit guten Argumenten überzeugen, dass eine Beitragsreform endlich kommen muss!

Weitere Informationen

FAQ zur Sozialwahl bei der SVLFG
https://www.svlfg.de/sozialwahlen-faq

Satzung der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau
https://cdn.svlfg.de/fiona8-blobs/public/svlfgonpremiseproduction/91d11a01d64ee1e4/a661a51d44fe/satzung-42-nt.pdf

Selbstverwaltungsgremien der SVLFG und ihre Aufgaben
https://www.svlfg.de/selbstverwaltung

Sozialgesetzbuch IV – Gemeinsame Vorschriften für die Sozialversicherung
https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_4/SGB_4.pdf

Sozialgesetzbuch VII – Gesetzliche Unfallversicherung
https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_7/

Wahlordnung für die Sozialversicherung
http://www.gesetze-im-internet.de/svwo_1997/SVWO.pdf

Wahlkalender für die Sozialversicherungswahlen 2023
https://www.bmas.de/DE/Soziales/Sozialversicherung/Sozialversicherungswahlen/wahlkalender-fuer-die-sozialwahlen-2023.html

Kontakt

AGDW-Beauftragte für die Sozialwahl
Caroline Dangel-Vornbäumen
AGDW – Die Waldeigentümer
T:  030 3116676 27

www.waldeigentuemer.de