Waldhonorierungskonzept verabschiedet: 200 Millionen Euro für den Klimaschützer Wald 19. August 2022 Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat in dieser Woche das lang erwartete Konzept zur Honorierung der Ökosystemleistungen gebilligt. Damit werden noch in diesem Jahr erstmals Ökosystemleistungen durch nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder honoriert. Den Waldeigentümern werden im ersten Schritt im Jahr 2022 Fördergelder in Höhe von 200 Mio. Euro für produktionsintegrierten Klima- und Naturschutz zur Verfügung gestellt. ...

Verheerende Waldbrände: Waldeigentümer fordern Krisengipfel – „Wo bleibt Minister Özdemir?“ 9. August 2022 2022 wird Rekordjahr für Waldbrandschäden – Politik plant trotzdem deutliche Kürzung der Waldförderung   Die verheerenden Waldbrände in Sachsen, Brandenburg und anderen Bundesländer erfordern dringend ein gemeinsames Vorgehen aller Beteiligten: Der Spitzenverband AGDW Die Waldeigentümer, der zwei Drittel des deutschen Waldes repräsentiert, hat daher im Interview mit der ZDF-Sendung frontal 21 (Sendetermin heute, 21.00 Uhr) einen Krisengipfel ...

Waldhonorierungskonzept verabschiedet: 200 Millionen Euro für den Klimaschützer Wald 8. Juli 2022 Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat in dieser Woche das lang erwartete Konzept zur Honorierung der Ökosystemleistungen gebilligt. Damit werden noch in diesem Jahr erstmals Ökosystemleistungen durch nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder honoriert. Den Waldeigentümern werden im ersten Schritt im Jahr 2022 Fördergelder in Höhe von 200 Mio. Euro für produktionsintegrierten Klima- und Naturschutz zur Verfügung gestellt. ...

Waldhonorierungskonzept: Nachbesserung dringend erforderlich 28. Juni 2022 Das Bundeslandwirtschaftsministerium hat dem Haushaltsausschuss des Bundestages das lang erwartete Konzept zur Honorierung der Ökosystemleistungen zugeleitet. AGDW-Präsident Prof. Dr. Bitter stellt dazu fest: „Es ist gut, dass die Politik einen ersten Schritt unternommen hat, die Ökosystemleistungen, die vor allem durch eine nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder bereitgestellt werden, zu honorieren. Daher ist das Konzept grundsätzlich zu begrüßen, ...

BMEL sagt Unterstützung für Fortbetriebsgemeinschaften zu 16. Juni 2022 Am gestrigen Mittwoch traf sich der Initiativkreis Forstwirtschaftlicher Zusammenschlüsse (IK) mit Dr. Manuela Rottmann, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeslandwirtschaftsministerium, in der Nähe von Rägelin/Brandenburg zum gemeinsamen Waldbegang mit der Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) Neuruppin. Am Beispiel einer großen Waldumbaumaßnahme durch diese FBG wurde die Bedeutung der Organisation der Kleinwaldbesitzenden in einem Zusammenschluss deutlich gemacht. Ohne die FBG hätte der ...

Offener Brief der Waldbesitzenden an Bundesminister Özdemir 14. Juni 2022 Die beiden Waldbesitzendenverbände AGDW – Die Waldeigentümer und Familienbetriebe Land und Forst habenin einem Offenen Brief an Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir appelliert, die für dieses Jahr 2022 bereit gestellten Mittel in Höhe von rund 200 Mio. Euro zügig freizugeben, damit sie für die Stabilisierung der Wälder eingesetzt werden können. Den Offenen Brief finden Sie hier.

Michael Freiherr von der Tann scheidet aus AGDW-Präsidium aus 10. Juni 2022 Auf seiner gestrigen Mitgliederversammlung hat der Hessische Waldbesitzerverband seinen langjährigen Präsidenten, Michael Freiherr von der Tann, verabschiedet. Damit scheidet von der Tann auch aus dem Präsidium der AGDW – Die Waldeigentümer aus. „Mit Michael Freiherr von der Tann hatte die AGDW ein überaus engagiertes und hochkompetentes Mitglied im Vorstand“, sagte AGDW-Präsident Prof. Dr. Andreas Bitter. ...

Ehrgeizige EU-Klimaziele dürfen nicht auf Kosten des Waldes gehen 9. Juni 2022 Gestern hat das Europaparlament den Kommissionsvorschlag zur Novellierung der LULUCF-Verordnung (Landnutzung, Landnutzungsänderung, Forstwirtschaft) abgelehnt. Die Europäische Kommission wollte die CO₂-Emissionen und -Bindungen aus Acker- und Waldbau in einem Sektor zusammenzuführen und für diesen ein einheitliches CO₂-Neutralitätsziel ausgeben. Mit der gestrigen Abstimmung wurde die gemeinsame Erfassung der Forst- und Landwirtschaft innerhalb eines neu zu schaffenden AFOLU-Sektors ...

Kürzung des Bundeszuschusses für Unfallversicherung trifft Waldbesitzende 2. Juni 2022 Der Bundestag hat heute für eine Kürzung der Bundesmittel für die landwirtschaftliche Unfallversicherung von knapp 178 auf 100 Mio. Euro gestimmt. Darauf reagiert die AGDW – Die Waldeigentümer mit Unverständnis. Für viele Waldbesitzende in Deutschland bedeutet die Kürzung eine deutliche Beitragserhöhung – und das in Zeiten der durch die Klimakrise verursachten Waldschäden, die die Forstwirtschaft ...

Hilfen der Bundesregierung müssen schnell im Wald ankommen 1. Juni 2022 Mit Blick auf den Tag der Umwelt am kommenden Sonntag (5. Juni) warnen die Waldbesitzenden vor dem Wassermangel, der den Wäldern zusetzt und für eine Zunahme der Trockenheitsschäden sorgt. Eine aktuelle Wasser- und Waldzustandsumfrage des Südwestrundfunks (SWR) unter 240 Waldbesitzenden und Forstleuten bringt dies deutlich zu tage. „Die Klimakrise setzt den Wäldern in Deutschland weiterhin ...